Übersiedlung & Eingewöhnung:

 

eine Übersiedlung in unseren Stall kann grundsätzlich nur an Wochenenden (bevorzugt Freitag Nachmittag/Abendstunden) erfolgen - Notfälle natürlich ausgenommen!

 

Nach dem Transport (durch uns oder selbst organisiert) beziehen Neuankömmlinge zuerst ihre Box um sich die erste Nacht vom Transportstress zu erholen!

Am nächsten Morgen erfolgt nach Absprache mit dem Besitzer die vorsichtige, langsame und vor allem beaufsichtigte Integration in die bestehende Herde!

 

Erfahrungsgemäss dauern die Rangstreitigkeiten etwa 2-6 Stunden - kleine Rangeleien kommen aber in Pferdeherden (besonders bei Jungpferden) immer wieder vor, da Pferde von Natur aus immer versuchen von Zeit zu Zeit dem anderen den Rang streitig zu machen!

 

Natürlich kann es auch einmal passieren, dass ein Pferd aufgrund von jahrelanger artfremder Einzelhaltung (meist ältere Hengste) ein absoluter Einzelgänger ist und eine erfolgreiche Integration selbst in eine reine Wallachherde nicht gelingt - in diesem Falle ist ein Stall mit Möglichkeit der Einzelhaltung geeigneter (bei uns auf Dauer nicht erstrebenswert und organisatorisch möglich)!

ASKUR 1998
ASKUR 1998